Normalerweise sind die WordPress Core- und Plugin-Updates relativ stabil und daher kann man ohne große Sorge sein, dass bei einem der zahlreichen Updates alles gut gehen wird.

Natürlich ist es hilfreich die Update-Notes vorab zu lesen um den Umfang des Updates abzuschätzen und zu wissen, was man genauer prüfen sollte. Wenn es dann wirklich schief geht, hat man normalerweise durch Backups vorgesorgt.

Bei kritischen Updates erscheint dieser Weg jedoch unbefriedigend, weil man keine Möglichkeit hat vorab alles in Ruhe zu testen. Hier hilft nur der Weg über ein Staging-System. Aber wenn der primäre Update-Prozess über das Live-System geht, wie kann man dann ein solches Staging-System realisieren?

Dazu habe ich mir einen nützlichen Workflow bereitgestellt.

Weiterlesen